Wohnen soll in Deutschland bis 2045 klimaneutral werden

Klimaneutrales Wohnen

Klima und Wohnen

Das hat der Gesetzgeber gestern mit dem sogenannten Bundes-Klimaschutzgesetz festgelegt. Damit ist die umstrittene und zwischenzeitlich geplante Aufteilung der CO2-Preis-Kosten zwischen Mietern und Vermietern final vom Tisch, wie tagesschau.de bereits im Vorfeld schrieb. Die Mieter müssen die Kosten weiter alleine tragen. Gemäß der seit Januar 2021 geltenden Regelung dürften auf Mieter einer 75-Quadratmeter-Wohnung aktuell zwischen 80 und 100 Euro Mehrkosten im Jahr zukommen, im Jahr 2025 aber 150 bis 200 Euro, weil sich die CO2-Steuer stufenweise erhöht. Unbeantwortet ist bislang aber die Frage, wer künftig die Kosten für Klimaschutz im Wohnungsbau tragen soll. Der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW etwa mahnt Unterstützung von Seiten des Staates an.